Muskelaufbau und Straffung

Muskelaufbau und Straffung

Beim Krafttraining zum Muskelaufbau stehen der Aufbau von Muskelmasse und die Steigerung der Kraftfähigkeit durch wiederholte Belastung im Vordergrund.  Das Training reizt den Körper, die Zahl und Dicke der Muskelfasern zu erhöhen. So vergrößern sich der Muskelquerschnitt und die Muskulatur insgesamt. Doch beginnen die Muskeln nicht direkt im Anschluss an das Training mit dem Wachstum, sondern erst in der Regenerationsphase nach dem Training. Deshalb sollte nach jedem Training ausreichend pausiert werden. Gut trainierte Muskeln verbrauchen dann im Gegensatz zu Fettzellen auch im Ruhezustand Energie.

Ein bisschen "zwiebeln" muss das Krafttraining schon, damit sich der Muskel effektiv aufbauen kann. Dabei musst du die Muskeln richtig anspannen.

Muskeln wachsen nicht während des Trainings, sondern in der nachfolgenden Erholungsphase.

Nicht nur aufbauen sondern auch straffen!

Frauen trainieren im Fitnessstudio hauptsächlich am Crosstrainer, Laufband oder Stepper sowie in Bauch-Beine-Po-Kursen. Meistens wollen sie abnehmen, ihre Fitness erhöhen und ihren Körper insgesamt straffen. Ganz oben auf der Wunschliste: ein flacher Bauch, ein knackiger Po und straffe Oberschenkel. Doch das Anti-Aging-Rezept für einen dauerhaft trainierten Körper ist eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining.

Muskeln halten jung und knackig

Eine straffe Figur hat nur einen geringen Körperfettanteil und dafür eine definierte und starke Muskulatur. Die Muskulatur zeigt sich erst, wenn das über den Muskeln liegende Fett abgebaut und die Muskelmasse erhöht wurde.

Frauen büßen ab 30 alle zehn Jahre durchschnittlich 5 Prozent ihrer Muskulatur ein. Inaktive Frauen über 40 verlieren sogar doppelt so schnell an Muskelmasse wie inaktive Männer. Zu den Ursachen gehören die Hormonumstellung, mangelnde körperliche Aktivität und zu wenig Eiweiß in der Nahrung.

Deshalb muss frau spätestens ab 40 mit Krafttraining zum Muskelaufbau beginnen. Der Einsatz von kleinen Gewichten (Kurzhanteln/Wasserflaschen) bildet immer den Anfang. Bereits mit 1,5 Kilogramm zusätzlicher Muskelmasse kann der Muskelverlust aufgehalten und sogar umgekehrt werden. So können trainierte Personen im höheren Alter durchaus die gleiche Kraft haben wie ein untrainierter junger Mensch.

 

Rufen Sie mich doch einfach an oder senden ein Mail über Kontakte, damit wir für Sie eine Lösung finden, der Sie aus Ihrem Form-Tief herausbringt. Sie werden es sicher nicht bereuen.